Dienstag, 19. Dezember 2017

Last Minute Geschenke aus der Küche - Süße Aufstriche (+Rezepte für den Thermomix)


Auch wenn es heute Abend dann doch etwas später geworden ist, wollte ich den Beitrag unbedingt noch veröffentlichen. Schließlich ist in 5 Tagen schon Weihnachten und der ein oder andere ist vielleicht genauso ratlos wie ich es meist bin, wenn es um die Geschenke-Frage geht. Deshalb gibt es bei mir meistens für alle das gleiche und am liebsten Kleinigkeiten aus der Küche die man auch kurz vor Weihnachten noch schnell zubereiten kann :) Alle bisher noch "Geschenk-Losen" unter euch sollten jetzt vielleicht schnell weiterlesen ...



Ich mag zwar Weihnachten und Weihnachtsmärkte und das ganze Drumherum sehr, allerdings ist mir das mit den vielen Geschenken meistens zu stressig und wie viele von euch sicher auch, bin ich halt immer ziemlich spät dran. Deshalb bin ich auch wirklich allen Postboten und Postbotinnen extrem dankbar, dass ihr so fleißig im Einsatz seid und natürlich Amazon Prime :D

Das Schlimme ist, dass ich dieses Jahr sogar recht früh schon ein paar gute Ideen hatte, aber das Ganze halt dann doch wieder hingeschoben habe und letzlich war es mal wieder zu spät.
Zum Glück haben meine Eltern, meine Schwester und ich dieses beschlossen uns nichts zu schenken und nur mein Neffe von allen Seiten mit Geschenken überschüttet wird.

Von daher war meine Vorweihnachtszeit recht entspannt und für meine Verwandten gibt es schon seit einigen Jahren meist etwas selbstgemachtes. Und in diesem Jahr ist es ein kleines Frühstückstrio bestehend aus einem Toffifee-Aufstrich, einem Orangen-Curd und einer Pflaumen-Lebkuchen-Marmelade.


Das Beste an diesen Aufstrichen als Geschenk ist, dass ihr alle Zutaten im Supermarkt bekommt und notfalls noch am 23.12 mit euren Geschenken anfangen könnt. Soll natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache sein, aber theoretisch ist es möglich. Damit meine ich übrigens auch die Einmachgläser. Meine sind wirklich mini, ich glaube es sind 53 ml darin aber notfalls könnt ihr ja auch größere Gläser benutzen die ihr im Supermarkt bekommt. Ich habe meine Gläser in klein online bestellt weil ich 27 Stück brauchte, aber notfalls wisst ihr woher ihr sie bekommt.

Ihr benötigt für den Toffifee-Auftrich (ca. 600 ml):
  • 125g Toffifee (1 Packung mit 15 Stück)
  • 400 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 100g Kokosfett
Ich habe die Aufstriche alle im Thermomix zubereitet aber das funktioniert natürlich genauso gut auch ohne.

Zubereitung mit dem Thermomix:
Die Toffifees und das Kokosfett in den Mixtopf geben und 8 Sekunden auf Stufe 7 zerkleinern. Nach unten schieben und die Kondensmilch zugeben. Nun 8 Minuten bei 70°C auf Stufe 2 erhitzen und dann noch heiß in die Einmachgläser geben und verschließen.

Zubereitung ohne Thermomix:
Toffifees und das Kokosfett in eine Küchenmaschine geben und kleinhaken. Die Masse in einen Topf füllen und die Kondensmilch zugeben. ca. 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze unter rühren köcheln lassen. Euer Aufstrich ist fertig wenn er eine homogene Konsistenz hat, goldbraun und zähflüssig ist. Umfüllen und gut verschließen.


Ihr benötigt für den Orangen-Curd (800ml):
  • 350 ml Orangensaft
  • Abrieb von 2 Bio-Orangen
  • 180g Zucker
  • 4 Eier
  • 3 TL Speisestärke
  • 2 EL Wasser
  • 150g Butter
  • den Saft einer halben Zitron
Zubereitung mit dem Thermomix:Orangensaft, den Orangenabrieb und den Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sekunden auf Stufe 5 verrühren. Die Stärke mit dem Wasser glatt rühren und zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixtopf geben. 25 Minuten bei 90 °Cauf Stufen 2,5 kochen lassen (ohne Messbecher im Mixtopf). Danach nochmal 30 Sekunden auf Stufe 5 aufschlagen und in Gläser umfüllen.

Zubereitung ohne Thermomix:
Stärke und Wasser glatt rühren und mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Alles verrühren und über dem Wasserbad aufschlagen bis ihr eine dickflüssige Konsistens erhaltet. Das kann schon in etwa 30 Minuten dauern, deshalb solltet ihr zum Rühren besser einen Mixer statt eure Muskeln benutzen :) Danach wieder heiß umfüllen und die Gläser gut verschließen.


 Ihr benötigt für die Pflaumen-Lebkuchen-Marmelade (ca. 900ml):
  • 1 Glas Pflaumen (700 ml mit Saft)
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Zimt
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 500g Gelierzucker (1:1)
Die Pflaumen sollten schon entsteint sein. Diese gebt ihr mit dem Saft aus dem Glas in ein hohes Gefäß zum pürieren (oder eben in den Thermomix). Da ich nicht gern Stückchen in der Marmelade habe, streiche ich solche Früchtpürrees immer nocheinml durchs Sieb. Falls ihr diesen Schritt weglasst, müsst ihr am Ende die Masse nochmal abmessen und eventuell den Anteil an Gelierzucker anpassen.
Zu eurem Pflaumenpürree gebt ihr nun die Gewürze, den Zitronensaft und den Gelierzucker. Gut verrühren und 4 Minuten sprudeln kochen lassen. Danach direkt heiß abfüllen und die Gläser verschließen.



Wenn eure Aufstriche fertig sind und abgekühlt, dann könnt ihr sie schön verzieren und beschriften. Die Etiketten-Vorlagen gibt es kostenlos im Internet oder ihr bastelt einfach selbst welche.

Ich hoffe sehr, dass euch die Rezepte gefallen und natürlich auch, dass meine Verwandten ihre Geschenke mögen werden. Ich werde euch dann später berichten, wie sie angekommen sind :)

Vielleicht habe ich ja dem ein oder anderen noch geholfen ein last minute Weihnachtsgeschenk auf die Beine zu stellen und falls nicht, auch nicht weiter tragisch denn die Aufstriche sind nicht nur zu Weihnachten eine nette Geschenkidee.

Da meine Mama am Donnerstag Geburtstag hat, versuche ich noch vor Weihnachten für euch zu posten, was ich für sie backe und wünsche euch deshalb erstmal nur eine schöne, letzte, vorweihnachtliche Adventswoche.


Zubereitungszeit für die Marmelade und den Toffifee-Aufstrich: ca. 15-20 min
Zubereitungszeit für den Orangen-Curd: ca. 30-40 Minuten
Schwierigkeit: simpel

Xoxo 
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen