Sonntag, 10. Dezember 2017

Bûche de Noël oder auch Weihnachtscremerolle


Ich habe mich gerade wahnsinnig erschrocken als ich gesehen habe, wie lang mein letzter Beitrag schon wieder her ist. Im Moment ist es wirklich schlimm. Ich komme nur ziemlich selten zum Backen, obwohl es vor Weihnachten eigentlich so viele Möglichkeiten gäbe. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher nur eine Sorte Plätzchen gebacken habe und selbst das nur, weil ich den restlichen Mürbeteig verarbeiten musste. Aber ab übernächster Woche kann es nur besser werden, dann heißt es frei bis Anfang Januar... aber jetzt erstmal zum heutigen Rezept. Vielleicht hat der ein oder andere schonmal etwas von Bûche de Noël gehört, es handelt sich dabei um eine Weihnachtscremerolle die wie ein Baumstamm aussieht und gar nicht allzu schwer ist, aber viel her macht...


Wie gesagt, bei mir ist im Moment soviel los, dass ich das Backen immer etwas schieben muss. Morgen startet die letzte Arbeitswoche in meiner Firma in der ich 3 Jahre während meines dualen Studiums gearbeitet habe und da musste ich noch ein paar Sachen zu Ende bringen, ehe ich mich verabschiede. Ich bin schon etwas traurig aber ich freue mich auch bald auf einen ganz neuen Anfang... und in der Zwischenzeit kann ich euch hoffentlich hier mal wieder etwas mehr Input liefern :)

Ich habe mich heute spontan für die Bûche de Noël entschlossen, da ich unbedingt etwas weihnachtliches mit euch teilen wollte. Das Rezept geht zum Glück ziemlich fix, sodass ich heute morgen und mittag alles erledigen konnte bevor ich in unserem Dorf auf dem Weihnachtsmarkt war. Genau das ist auch der Grund, warum ich heute erst so spät poste. Aber wie immer war es sehr schön und dafür lohnt es sich auch etwas später ins Bett zu kommen.


Meine Bûche de Noël besteht aus einem einfachen Schokobiskuitteig gefüllt mit einer Orangen-Zimt-Sahne, passend zur Jahreszeit. Für die dunkle Creme außen kam einfach ein Löffel Nutella in die restliche Sahne und wurde um die Rolle gestrichen. Mit einer Gabel verziert und schon fertig. Ich mag solche einfachen Rezepte sehr die am Ende nach etwas aussehen und trotzdem recht schnell zuzubereiten sind.

Ihr benötigt für den Biskuitteig:
  • 4 Eier
  • 75g Zucker
  • 3 EL heißes Wasser
  • 40g Back-Kakao
  • 80g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
Für den Biskuitteig trennt ihr zuerst die Eier und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Die Eigelbe kommen zusammen mit dem Zucker und dem Wasser in eine Schüssel und werden ebenfalls einige Minuten aufgeschlagen. Anschließend mischt ihr das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver, siebt es über die Eigelbmasse und hebt es unter. Danach sehr langsam und vorsichtig das Eiweiß unterheben bis eine luftige Biskuitmasse entsteht. Die Masse streicht ihr nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt den Teig bei 160 °C für ca. 12 min.

Aus dem Ofen nehmen und auf ein feuchtes Küchentuch stürzen. Das Backpapier abziehen und mit dem Küchentuch einrollen. So lasst ihr eure Biskuitrolle erst einmal abkühlen.


Danach bereiten wir die Creme zu. Ich hab mich für Orange und Zimt entschieden da es zur Jahreszeit passt und der Rolle eine schöne leichte Note gibt neben der etwas schwereren Schokolade.

Ihr benötigt für die Creme:
  • 400 ml Schlagsahne
  • 50 g Zucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1/2 TL Zimt
  • den Abrieb einer Orange oder Orangenaroma
    • 1 EL Nutella
    • etwas Backkakao zum bestreuen
Für die Creme schlagt ihr einfach alle Zutaten auf und streicht sie anschließend auf eure Biskuitrolle. Lasst ca. 4 EL übrig, in diese gebt ihr nun einen Löffel Nutella. Damit streicht ihr die fertige Rolle ringsherum ein. Ich habe die erste Scheibe vorne abgeschnitten und als eine Art Ästelung an die Seite gestellt und ebenfalls mit Creme bestrichen. Mit einer Gabel könnt ihr eurer Bûche de Noël nun noch das typische Baumrindenmuster verleihen. Mit Kakao bestreuen und schon seid ihr fertig. Wie gesagt, wenig Aufwand und trotzdem ein tolles Ergebnis :)


Ich hoffe ihr hattet alle einen genauso schönen 2. Advent wie ich und wünsche euch nun noch einen entspannten Abend und eine schöne neue Woche. Für manche von euch vielleicht auch schon die letzte Arbeitswoche vorm Weihnachtsurlaub, genau wie für mich. 
Danach passiert hier mal wieder etwas mehr. Solange lasse ich mir die Weihnachtscremerolle schmecken und ich hoffe ihr euch auch, oder eben Unmengen an Plätzchen :D

Zubereitungszeit: ca. 60 min
Backzeit: ca. 12 min
Schwierigkeit: simpel

Xoxo 
Eure Julia



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen