Mittwoch, 30. Dezember 2015

Schwarzwälder-Kirsch-Torte im Glas


Zum letzten Mal in diesem Jahr gibt es heute ein süßes Rezept von mir. Ich danke allen die immer fleißig meinen Blog lesen und hoffe, dass ihr mir auch 2016 treu bleibt!

 Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und einen tollen Start in das Jahr 2016!
 

Zur morgigen Silvesterparty darf natürlich auch ein leckeres Dessert nicht fehlen, daher habe ich schonmal eine Kleinigkeit vorher ausprobiert. Dieses Jahr gibt es die Schwarzwälder-Kirsch-Torte mal im Glas!


Der dunkle Kuchenboden war der Rest von einem Rotweinkuchen den ich Weihnachten gebacken habe. Ihr könnt aber auch einen fertigen Biskuitboden nehmen oder einen kleinen Boden backen.
Das Rezept von dem Rotweinkuchen will ich euch aber nicht vorenthalten ;)

Ihr braucht für den Teig des Rotweinkuchens (26 cm Springform):
  • 3 Eier
  • 200g Margarine
  • 80g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 220g Mehl
  • 30g Backkakao
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100g Schokolade (geraspelt)
  • 50 g gehackte Nüsse
  • einige Tropfen Rumaroma
  • 150 ml Rotwein 
Zuerst heizt ihr den Backofen auf 170 °C vor. Anschließend verrührt ihr die Eier, Margarine, Rumaroma sowie den Zucker und den Vanillezucker. Danach Mehl, Backpulver, Zimt und Kakao mischen und abwechselnd mit dem Rotwein zur Masse geben und durchmixen. Zum Schluss noch die Schokolade und die Nüsse unterrühren und den Kuchen ca. 45min backen.


Für die Creme und Kirschfüllung:
  • 200g Frischkäse
  • 70g Zucker
  • den Saft einer halben Zitrone
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Wer mag: etwas Kirschwasser 
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 1,5 TL Stärke 
  • 1 TL Zucker
Für die Kirschfüllung lasst ihr die Kirschen zuerst abtropfen und fangt den Saft auf. Den Saft in einen Topf geben und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Stärke und den Zucker mit etwas Saft aus dem Topf verrühren, bis sich alles gut aufgelöst hat. Sobald der Kirschsaft kocht, rührt ihr die Stärke-Mischung ein und lasst alles unter rühren, nochmal gut aufkochen. Das Ganze müsste jetzt gut eingedickt sein. Zum Schluss die abgetropften Kirschen unterheben und alles kalt stellen.

Um die helle Creme zuzubereiten, verrührt ihr zuerst den Frischkäse mit Zucker und Zitronensaft. Mit einem Schuss Kirschwasser bekommt die Creme ein feines Aroma, es kann aber auch einfach weggelassen werden. Danach die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif aufschlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Die Creme etwa 15min kalt stellen.
Jetzt gehts ans Schichten: Ihr könnt aus dem Boden entweder Kreise in der Größe eurer Gläser ausstechen oder den Boden einfach kleinkrümeln und im Glas etwas andrücken. Auf den Kuchenteig folgt eine Schicht Creme und die erkaltete Kirschfüllung. So macht ihr weiter, bis eure Gläser voll sind. Wer mag kann alles noch mit etwas geschmolzener Schokolade und Kirschen verzieren.

Das Rezept hat bei mir für 5 große Trinkgläser ausgereicht, obwohl es als Dessert etwas mächtig war. Also nehmt lieber etwas kleinere Gläser :)

Dann bleibt mir eigentlich nur noch, euch einen guten Rutsch zu wünschen und alles Gute im neuen Jahr!  

Xoxo
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen